Primetals™ Gear Oil Series

Mobil industrial , Germany

Hochwertige Getriebeöle

Produktbeschreibung

Primetals Gear Oils sind Hochleistungs-Getriebeöle mit außergewöhnlich guter EP-Charakteristik und exzellentem Lasttragevermögen, speziell entwickelt für den Einsatz in geschlossenen Zahnradantrieben von Primetals Technologies Walzwerksanlagen.  Primetals Gear Oils wurden entwickelt, um den höheren Belastungen neuerer Getriebekonstruktionen gerecht zu werden, indem sie einen zusätzlichen Schutz für Getriebe, Lager und Dichtungen bieten und die Verzahnung vor Graufleckigkeit schützen, die zu erheblichen Zahnschäden führen kann. 

Primetals Gear Oils übertreffen die Industrieanforderungen an den Verschleißschutz von Lagern und bieten den bis zu 15-fachen Verschleißschutz wie von den FAG-Anforderungen: FAG FE 8-Test angegeben.  Ihre ausgewogene Formulierung bietet maximalen Verschleiß- und Korrosionsschutz bei gleichzeitiger Kompatibilität mit gängigen Getriebedichtungsmaterialien, wodurch Ölleckagen vermieden und das Eindringen von Verunreinigungen reduziert werden.

Primetals Gear Oils werden für Stirnrad-, schräg verzahnte und Kegelradgetriebe auf Primetals Technologies Mühlen mit Umlauf- oder Spritzschmierung empfohlen, die bei konstanter Temperatur bis zu 100 ºC betrieben werden. Die Produkte eignen sich insbesondere für hochbelastete Getriebeeinheiten oder solche, die Stoßbelastungen ausgesetzt sind.  Primetals Gear Oils sind in drei Viskositätsklassen verfügbar.

 

Eigenschaften/Vorteile

Primetals Gear Oils verwenden die gleiche Technologie wie die Öle der Mobilgear™ 600 XP Reihe, deren bewährte Leistung sie zur ersten Wahl für Betreiber von Primetals Technologies weltweit gemacht hat.  Diese hochwertigen Schmierstoffe auf Mineralölbasis entsprechen den neuesten Normen der Getriebeindustrie und genießen den Ruf für Innovation und Leistungsfähigkeit.  Primetals Gear Oils bieten die folgenden Eigenschaften und Vorteile:

 

Eigenschaften

Vorteile

Besserer Zahnradschutz

Höherer Verschleißschutz vor Graufleckigkeit

Reduzierter Getriebe- und Lagerverschleiß führt zu einer Verringerung von außerplanmäßigen Wartungsstillständen

Weniger durch Verschleißpartikel verurschte Verzahnungsschäden

Bis zu 22 % längere Lagerlebensdauer verringert die Kosten für Lagerwechsel und verbessert die Produktivität

Höherer Schutz der Lager vor Verschleiß

Längere Lagerstandzeiten führen zu einer höheren Produktivität

Hervorragende Verträglichkeit mit einer Vielzahl

von Dichtungsmaterialien

Weniger Leckagen, geringerer Ölverbrauch und Ölkontamination reduzieren notwendige Wartungen, verbessern die Zuverlässigkeit der Getriebe und resultieren in einer höheren Produktivität

Ausgezeichneter Schutz vor Oxidation und Nitration

Thermische Beständigkeit

Leisten einen Beitrag zu längerer Öllebensdauer und führen zu niedrigeren Schmierstoffkosten sowie helfen sie die Anzahl von planmäßigen Wartungsstillständen zu reduzieren

Geringe Neigung zur Bildung von Schlamm und

Ablagerungen

Sauberere Systeme und geringerer Wartungsaufwand

Breiter Anwendungsbereich

Dank dem breiten Anwendungsbereich optimierte Lagerhaltung, die zu geringeren Einkaufs- und Lagerkosten führt und gleichzeitig die Gefahr von Schmierstoffverwechselungen minimiert

Optimierter Rost- und Korrosionsschutz für Stahl, Kupfer und Weichmetalllegierungen

Hervorragender Schutz für Anlagenteile und geringere Wartungs- und Reparaturkosten

Geringe Neigung zur Schaum- und Emulsionsbildung

Effektive Schmierung und problemloser Betrieb selbst bei Anwesenheit von Wasser sowie in Anlagen, die zum Schäumen neigen

 

Anwendungen

Primetals Gear Oils können in einer Vielzahl von industriellen Anwendungen eingesetzt werden, insbesondere für Stirnrad- und schräg verzahnte Getriebe sowie für Kegelrad- und Schneckengetriebe, wie folgt:

     •  Industriegetriebe für Förderanlagen, Rührwerke, Trockner, Extruder, Ventilatoren, Mischer, Pressen, Pulper, Pumpen, Siebanlagen und weitere Schwerlastanwendungen.

     •  Neben Getrieben gehören auch Wellenkupplungen, Schiffsschrauben sowie schwer belastete und langsam laufende Gleit- und Wälzlager zu den Anwendungsgebieten.

 

Spezifikationen/Freigaben

Produkte der Primetals Gear Oils Reihe erfüllen oder übertriffen die Anforderungen von:

150

220

320

AGMA 9005-E02-EP

X

X

X

DIN 51517-3:2009-06

X

X

X

ISO-L-CKD (ISO 12925-1:1996)

X

ISO ISO-L-CKD (ISO 12925-1:1996)

X

X

 

Typische Produktdaten

Primetals Gear Oil

150

220

320

Viskositätsklasse

ISO 150

ISO 220

ISO 320

Kupferstreifenkorrosion, 3 Std. bei 100 °C, ASTM D130

1B

1B

1B

Dichte bei 15,6°C, kg/l, ASTM D4052

0,89

0,89

0,90

EP-Eigenschaften, Timken OK Load, lb, ASTM D2782

65

65

65

Demulgierverhalten bei 82 °C, ASTM D1401

30

30

30

FE8 Verschleiß-Test, V50 Wälzkörper-Verschleiß, mg, DIN 51819-3

2

2

2

FZG-Graufleckigkeit, FVA Protz. Nr. 54, Schadenskraftstufe

10 / Hoch

10 / Hoch

10 / Hoch

FZG-Prüfverfahren: A/16.6/90, Schadenskraftstufe, DIN ISO 14635-1

12+

12+

12+

FZG-Prüfverfahren: A/8.3/90, Schadenskraftstufe, DIN ISO 14635-1

12+

12+

12+

Flammpunkt, °C, ASTM D92

230

240

240

Schaumverhalten I,Tendenz/Stabilität, ml, ASTM D892

0/0

0/0

0/0

Schaumverhalten II,Tendenz/Stabilität, ml, ASTM D892

30/0

30/0

30/0

VKA Test, ASTM D2783, Schweißlast, kg, ASTM D2783

47

48

48

VKA-Extremdruckprüfung, Schweißlast, kg, ASTM D2783

250

250

250

Kinematische Viskosität bei 100 °C, mm2/s, ASTM D445

14,7

19,0

24,1

Kinematische Viskosität bei 40 °C, mm2/s, ASTM D445

150

220

320

Pourpoint, °C, ASTM D97

-24

-18

-15

Rostschutz, Verfahren B, ASTM D665

Erfüllt

Erfüllt

Erfüllt

Viskositätsindex, ASTM D2270

97

97

97

 

Gesundheit, Sicherheit und Umwelt

http://www.msds.exxonmobil.com/psims/psims.aspxGesundheits- und Sicherheitshinweise zu diesem Produkt finden Sie im Sicherheitsdatenblatt, das Sie unter abrufen können.


Alle in diesem Dokument verwendeten Marken sind Markenzeichen oder eingetragene Marken der Exxon Mobil Corporation oder eines der mit ihr verbundenen Unternehmen, sofern nicht anders angegeben.

11-2019

ExxonMobil Lubricants & Specialties Europe, division of ExxonMobil Petroleum & Chemicals BVBA. 
This information relates only to products supplied in Europe (including Turkey) and the Former Soviet Union.

EXXONMOBIL LUBRICANTS & SPECIALTIES EUROPE, A DIVISION OF EXXONMOBIL PETROLEUM & CHEMICAL, BVBA (EMPC) 
POLDERDIJKWEG 
B-2030 Antwerpen
Belgium

Sollten Sie Fragen zu Mobil Produkten oder Services haben, wenden Sie sich bitte an unser Technical Helpdesk: https://www.mobil.com.de/de-de/kontakt

 

Typische Eigenschaften sind solche die mit normalen Produktionabweichungen erlangt werden and stellen keine Spezifikation dar. Aufgrund der Herstellung in verschiedenen Schmierstoffmischanlagen sind auch unter normalen Herstellungsbedingungen Produktabweichungen zu erwarten, die die Produktleistung jedoch nicht beeinträchtigen. Die hierin enthaltenen Informationen können sich ohne weitere Benachrichtigung ändern. Möglicherweise sind einige Produkte vor Ort nicht erhältlich. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren örtlichen ExxonMobil Kontakt oder besuchen Sie unsere Internetseite unter www.exxonmobil.com     
Unsere US-amerikanische Muttergesellschaft, die Exxon Mobil Corporation, hat in ihrem Konzernverbund zahlreiche Tochtergesellschaften, viele von ihnen haben Namen, die die Begriffe Esso, Mobil oder ExxonMobil enthalten. Aus Vereinfachungsgründen werden diese Begriffe sowie Formulieungen wie Konzern, Gesellschaft, unser, wir und ihre stellenweise als verkürtze Bezugnahme auf bestimmte Gesellschaften oder Gruppen von Gesellschaften verwandt. Ebenso werden gelegentlich vereinfachende Beschreibungen gewählt, um globale oder regionale operative Einheiten bzw. global oder regional organisierte Sparten zu bezeichnen. Gleichermaßen hat ExxonMobil Geschäftsbeziehungen zu Tausenden von Kunden, Lieferanten, Behörden, Pächtern und andere Geschäftspartnern. In diesem Zusammenhang werden ebenfalls aus Vereinfachungsgründen Begriffe wie Unternehmen, Partner und andere verwandt, um eine Geschäftbeziehung zu kennzeichnen. Derlei Bezeichnungen mögen nicht in jedem Falle exakt die konkrete Rechtsbeziehung widerspiegeln.